Ideensammlung für Gruppenstunden

Immer wieder bekommen wir Anfragen was kann ich mit meiner Kinder- oder Jugendgruppe, Ministranten/innengruppe in der Gruppenstunde noch machen, mir fällt nichts mehr ein.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen eine Ideensammlung mit Beschreibungen mancher Projekte auf die Homepage zu stellen. Wenn du selbst schon ein interessantes Projekt mit deiner Gruppe gemacht hast, oder noch Ideen hast die hier nicht drauf sind aber allen anderen mitteilen willst, dann meld dich bitte und wir ergänzen unsere Liste gerne. Mittlerweile ist das Internet auch in der Jugendarbeit die beste Beschaffung von Ideen und fertigen Materialsammlungen bis hin zu fertigen Konzepten auch für thematische Gruppenstunden. Aus diesem Grund gebe ich für viele Bereiche z.B. Spiele nicht 100 seitenlange Beschreibungen an, das wäre nur ein weiteres Buch, sondern einfach den Link auf eine Homepage die viele gute Ideen zusammenfasst.

Grundsätzlich macht es Sinn, längerfristig vorzuplanen um nicht jedes Mal kurz vor der Gruppenstunde wieder vor der gleichen Frage zu stehen und dann doch wieder die „alten Spiele“ zu machen weil euch auf die Kürze nichts Besseres einfällt. Natürlich ist es gut, die Jugendlichen und Kinder auch selbst zu fragen auf was sie Lust haben, meiner Erfahrung nach, ist es jedoch wichtig, sich schon im Vorhinein einiges einfallen zu lassen um kreative Ideen beizusteuern falls nicht so viel kommt. Manche Termine kann man sicher auch bewusst offen lassen und natürlich kann man den Plan auch umstellen, aber ein Gerüst zu haben macht doch Sinn. Noch ein Tipp, lade einfach mal jemanden von außen ein, du musst nicht immer alles selber machen, oft ist es sehr interessant und bringt mal Abwechslung jemanden einzuladen.

 

Thematische Gruppenstunden, Spiele, Kunstprojekte, Medienprojekte, Bastelprojekte, Soziale Projekte, Informative Projekte, Fahrten und Ausflüge, Kochen

 

Thematische Gruppenstunden:

Suche etwas, was euch als Gruppe betrifft, was dich begeistert. Es macht wenig Sinn ein Thema zu wählen, von dem du keine Ahnung hast und dich erst ewig einarbeiten musst.

Wenn es doch so ein Thema sein soll, dann überlege ob du jemanden einladen kannst, der dazu was macht. Es gibt bei Caritas, bei uns an der Jugendstelle, beim Landratsamt etc. viele Personen, die umsonst vorbeikommen und mit deiner Gruppe was machen. Thematische Gruppenstunden benötigen eine gewisse Struktur, damit die Jugendlichen und Kinder auch beteiligt werden und nicht nur wie in der Schule zuhören, Jugendarbeit soll und kann ein Thema anders vermitteln (siehe Aufbau einer Gruppenstunde).

Mögliche Themen und Referenten könnten sein:

  • Drogen, Rauchen, Alkohol, etc. -> Caritas Suchtberatung Bad Reichenhall
  • Natur, Wald, etc. -> Nationalpark Berchtesgaden hat extra dafür Ranger ausgebildet
  • Fertige thematische Gruppenstunden findet ihr z.B. unter:

 

Spiele

Sehr viele Spiele mit vielen guten Beschreibungen findet ihr bei uns in der Jugendstelle und auf folgenden Internetseiten:

 

Kunstprojekte

Kunstprojekte können größer sein, so veranstaltete eine Kollegin rund um die Eckstätter Seenplatte ein Projekt an dem mehrere Jugendgruppen ein Thema in Form einer Skulptur verschieden interpretieren. Damals war es das Thema Blickwechsel. Förderungen gibt es vielfältig z.B. von BJR. Aber es kann auch etwas kleines sein, z.B. Musikinstrumente aus Gemüse, Graffiti, Papierherstellung oder Ausstellungen aus Müll. Ideen findet ihr überall, z.B. unter www.grundschulmarkt.de/kinder.htm

 

Medienprojekte

Medienprojekte können die Printmedien, die Audiomedien oder die visuellen Medien umfassen. Eine Zeitschrift herausbringen, eine Homepage für die Gruppe gestalten, ein Filmprojekt, in dem ein Krimi produziert wird, ein Hörbuch aufnehmen. Du denkst das bekommst du nicht hin? Halb so wild, aber dafür kann man sich ja auch Hilfe holen, auf jeden Fall eine spannende Geschichte bei der deine Kinder- und Jugendgruppe mit Sicherheit begeistert dabei ist. Gerne unterstützt dich die Jugendstelle dabei.

 

Bastelprojekt

Basteln macht allen Spaß, Jungs wie Mädels, Kinder und Jugendlichen. Wichtig ist, es muss für die entsprechende Zielgruppe passen. Mir fällt da grad ganz spontan ein: Traumfänger, Schlitten, Klappstühle, Schonglierbälle, Boomerang, Instrumente, Steine bemalen, Osterschmuck, Flöße… uvm. Auch hier wieder mein Tipp, das Internet:

 

Soziale Projekte

Soziales, christliches Engagement ist sicher etwas, was unsere Kinder- und Jugendgruppen ausmacht. Zusammen etwas unternehmen um Geld für ein Waisenhaus zu sammeln verbindet nicht nur und ist sinnvoll, es kann auch ein guter Start für eine thematische Gruppenstunde zum Thema Kinderarmut sein. Sinnvoll ist es mit Sicherheit den örtlichen Bezug zu suchen, Altenheime, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen, Obdachloseneinrichtungen, die Tafel, Tierheime etc. Es gibt viele, die sich freuen wenn ihr eure Hilfe anbietet und sei es nur für ein paar Stunden. Ein Jugendlicher, der im Behindertenheim mitgeholfen hat, der überlegt sicher zweimal ob Mongo ein Schimpfwort ist was er benutzten will. Fragt am besten bei eurem Pfarrer nach, ihm fällt sicher etwas ein, oder ruft bei Caritas an.

 

Informative Projekte

Wissen vermitteln, eine lohnenswerte Aufgabe. Vielleicht will deine Gruppe ja wissen wie der getrennte Müll in einer Müllsortierungsanlage weiterverarbeitet wird, wie Joghurt hergestellt wird, wie man bei einem Auto die Reifen wechselt und Starterkabel anlegt. Einfach mal nachfragen, anrufen, ich bin sicher ihr findet eine Firma oder jemanden, bei dem ihr mal mit eurer Gruppe vorbeischauen könnt. Oder vielleicht mal einen Tag mit der Müllabfuhr mitfahren, oder eine Kaminkehrer begleiten, vielleicht ein bisschen Arbeit, aber du hast ja eine ganze Gruppe die dann begeistert mithilft. Natürlich kann man auch ins deutsche Museum oder in den Nationalpark Berchtesgaden, dort sind Ranger speziell dafür ausgebildet worden. Wie wäre es mit einem Ausflug ins Kino und zwar beim Filmvorführer persönlich dabei sein, oder ihr schaut mal bei der Polizei vorbei uns last euch rumführen.

 

Fahrten und Ausflüge

Natürlich immer Höhepunkt in einer Gruppe. Oft muss es gar nicht Schloss Neuschwanstein sein, eine Bergtour mit Übernachtung am Gipfel unter freien Himmel ist ein Erlebnis von dem noch lange gesprochen werden wird. Egal ob mit dem Rad am Fluss entlang oder mit dem Zug nach Berlin, wichtig ist dass ihr euch gut überlegt was alles schief gehen kann und was euer Plan in diesem Fall ist. Die Jugendstelle berät euch gerne auch zu Versicherungen und Haftungen und Pflichten der Aufsichtspersonen. Dann wird aus dem Ausflug auch ein glücklicher.

 

Kochen

Immer ein Renner. Ihr habt keine geeignete Küche im Pfarrheim, dann soll jeder eine alte Pfanne mitnehmen und ihr macht auf dem Lagerfeuer pikante Pfannenkuchen, räuchert selber Fische oder baut Pizzaöfen. Viele tolle Rezepte und Ideen rund ums kochen findet ihr, mal wieder im Internet.